Jaelle's little Gallery

Jaelles kleine Galerie

May I show you around?
Don't get irritated by the background. I thought a
gallery would need something fancy.
In here I present a collection of gifs, pictures and texts I find
worth showing. Some are in German, some in English. Go ahead, enjoy!
Darf ich Dich herumführen?
Laß' Dich von dem surrealistischen Hintergrund nicht stören.
Alle Galerien haben ein besonderes Ambiente.
Ich lasse hier eine kleine Ansammlung von selbstgemachten Bildern,
animierten Gifs und kleinen künstlerischen Leckerbissen entstehen.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Despite of what Yahoo might think all the artwork on this page remains copyright © of the original artist(s) as it is subject of most countries copyright laws. Me using it on this page with or without the artist's consent doesn't automatically make it anybody else's interlectual poperty.
Apart from that I don't think any of the graphics, designs and texts are worth stealing or selling. Should you want to use any, feel free to contact meor maybe add a little link to my page. Thanks.

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *


Ein Mensch schreibt feurig ein Gedicht.
So wie's ihm vorschwebt wird es nicht.
Vielleicht hat Gott sich auch die Welt
beim Schöpfen anders vorgestellt?
Eugen Roth



A Banshee (90 KB)

The Guildhouse (250 KB)

Amazon (103 KB)

Another Amazon (that's me!) (205 KB)

A midsummer gown from spider silk (49 KB)

The matrix chamber at Arilinn (74 KB)

This is a kyrri-servant from a tower (144 KB).

I got the idea when seeing Dom Piedro's version of a kyrri with the electricity they feed from surrounding them. I have always immagined kyrris as small furry creatures, kind and ready to please.

It's Magic - a Leronis (102 KB)

Sorry if it doesn't fit into the Darkovan tradition :-)

Traditional Amazon riding cloths (91 KB)

Modern Amazon Clothing (45 KB)

A Tower by night (77 KB)

Renunciate gown (22 KB)

A Ya-Man (71 KB)

A Cat-Woman (37 KB)

At the Comyn Ball (35 KB)


The Void

Shortly after take off
We are hoovering between
Two layers of clouds.
The plain flys in a void,
Just like I feel.
I can see the ones
I left behind
And the ones
I'm haeding for,
But I don't know
What will happen to them
Or to me.
I'm in the void
And still
I look down at the clouds
And think:
This must be where the Gods used to live.
Then I realize
That the clouds look the same
Wherever we fly
And I am reasured:
God is everywhere
And watching us
Through the beauty
He created
Hoping we, too, can appreciate it.

© Jaelle n’ha Gilla, 2-92



Not drawn myself but animated.



Ein Dämchen (84 KB)



Some tribal art (24+11+17 KB)


Meine Flügel

Ich schwebe seelig zwischen neuen Welten,
Mit einem Flügelschlag von hier nach dort.
Meine Neugier sucht, was schön und selten
An jedem noch so weit entfernten Ort.

Ich fliege fort aus meinem alten Leben.
Den Sorgen und der ganzen Plackerei.
Mein Geist erhebt sich in die kühlen Lüfte
Mein Körper bleibt und singt die Litanei.

Von oben seh ich noch, wie Du mich anfaßt,
Wie Deine Hand mich sanft am Arm berührt.
Wie Du mich in den Blick gebannt hast
Wie mich Dein Arm durchs Leben führt.

Ich schwebe über eine neue Welt,
Entdecke all das was Ihr niemals saht.
Ich seh den Abgrund, der hier steil hinabfällt
Und Klippen unter einem schmalen Grat.

Ich kann mich nicht von diesem Anblick reißen
Ich fliege weiter bis die Flügel matt,
Bis mich die Winde in den Augen beißen
Und mir der Absturzt auf die Erde naht.

Ich spüre wie mein Geist in Deinen Arm fällt,
Ich sehe dankbar auf in Dein Gesicht,
Ich brauche einen, der mich manchmal festhält,
doch meine Flügel, Freund, zerdrück sie nicht.

© Jaelle n’ha Gilla, 8-97


Der Stolz italienischer Fraun

Sie steht in Flammen und im Unterrock
und ihr Blick trifft wie ein Beil.
Tausend Jahre bis das erste Glas flog
und jetzt bleibt nichts mehr heil.
Jetzt ist sie gefährlich,
er hat sie nie so geshen.
Katze im Sprung mit Funken im Fell,
blutrote Krallen und ihr Biß ist blitzschnell.

Sie hat alles zerdacht, konnte alles verstehen,
doch dann hat sie sich durch seine Augen gesehn.

Liebe, Liebe auf den letzten Blick,
Flamme aus dem frischen Biß.
Liebe, Liebe auf den letzten Blick,
war es nicht das Paradies?

Sie lächelt vorm Spiegel und wird wieder klein
es ist so gut bei sich zu sein.
Sie hat alles zerdacht, konnte alles verstehen
doch dann hat sie sich durch seine Augen gesehn.
Endstation Sehnsucht
Und zum Abschied erfüllt sie seinen alten Traum
vom Stolz italienischer Fraun.

Ulla Meinecke


The way I feel